Besteblumen: Hortensien

Hortensien, direkt vom Gärtner? Interesse? Dann sprechen Sie uns an!

Hortensien

Herkunft

Ursprünglich stammt die Hortensie aus den gemäßigten Regionen Süd- und Ostasiens sowie Nord- und Südamerikas, heute finden sich die etwa 70 Hortensienarten weltweit. Nachdem sie lange Zeit als altmodisch und langweilig angesehen wurde, erfreut sich die Hortensie als Topfpflanze wieder sehr großer Beliebtheit. Und auch als Schnittblume findet man die Hortensie in nahezu jedem Blumenfachgeschäft. Mit ihren imposanten Blüten stellt sie ein Zeichen der Bewunderung dar. Kein Wunder also, dass ihre Zucht zur Zierpflanze schon im 18. Jh. begann.

Farben und Formen

Das Auffälligste an Hortensien sind Ihre großen Blütenstände mit den großen unfruchtbaren Schaublüten. Diese farbigen oder auch weißen Kelchblätter stehen am Rand während die kleineren fruchtbaren Blüten in der Mitte der Blüte zu finden sind. Der Artenreichtum ist besonders groß und so variiert die Hortensie in Form, Blattstand und Blütenform und -farbe. Es gibt grüne, weiße, rosafarbene, lila oder blaue Blüten. Auch alle Farben dazwischen sind möglich. Dabei spielt auch der Zeitpunkt des Schnittes eine wichtige Rolle. Je zeitiger die Blüte geschnitten wird, desto mehr grün findet sich in den Blüten, je später sie geschnitten wird, desto intensiver ist die Farbe.

Symbolik

Die Hortensie steht für Bewunderung. Möchten Sie jemanden Ihre Hochachtung ausdrücken, können Sie dies mit einer Hortensie tun. Doch Vorsicht, ein Hortensienstrauß könnte auch als Hinweis auf Eitelkeit missverstanden werden. Denn auch dafür steht diese Blume. Weiße Hortensien werden häufig auch mit Tod und Trauer in Verbindung gebracht, weswegen sie sich gut als Grabschmuck eignen.

Pflege der Hydrangea als Schnittblume

Wie alle Schnittblumen sollte man auch die Hortensie schräg anschneiden und in eine saubere Vase mit frischem Wasser stellen. Sie sollte nicht zu weit an Wärmequellen stehen und auch nicht in Zugluft. Auch zu sonnige Plätze sind nicht gut, denn dann kommt die Hortensie mit Trinken nicht mehr hinterher. Eine Hortensie benötigt sehr viel Wasser. Möglichst sollten auch alle oder so viel wie möglich Blätter entfernt werden, damit diese nicht das ganze Wasser wegnehmen. Wenn Sie einmal nicht genug bekommen hat, wird sie schnell zur Diva und lässt ihre Blütenköpfe hängen. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie Ihre Hortensie baden – einfach für einige Zeit möglichst komplett ins Wasser legen und wenden Sie sie ab und zu, damit alle Blüten die Möglichkeit haben, Wasser aufzunehmen. Eine halbe Stunde Vollbad reicht aus. Dann einfach das Wasser vorsichtig abschütteln, den Stiel schräg anschneiden und in eine sauber Vase mit frischem Wasser stellen. Nach spätestens zwei Stunden ist die Hortensie wieder frisch und straff.

 

Pflege der Hydrangea als Pflanze

Die Sträucher oder kleinen Bäume fühlen sich an einem halbschattigen oder sogar schattigem Ort wohl – vertragen jedoch auch pralle Sonne, wenn sie ausreichend Wasser bekommen.Wichtig ist ein humusreicher, feuchter Boden. Eine Hortensienstrauch stellt relativ wenig Ansprüche und lässt sich einfach überwintern, sodass auch aufgrund der neuen Zuchtformen und -farben sie eine beliebte Pflanze in deutschen Gärten ist.

Quelle: www.besteblumen.com